GO! E·R·Plus

So einfach ist die Umstellung: GO! E·R·Plus

goJede Einführung eines (neuen) ERP-Systems sollte dazu anregen, über alle Prozesse und Strukturen nachzudenken und diese gegebenenfalls zu reorganisieren. E·R·Plus, das dem Branchenworkflow folgt, kann durch ein hohes Maß an Flexibilität sehr einfach an Kundenbedürfnisse angepasst werden. 

Die Einführung wird von Profis mit Branchenerfahrung durchgeführt und begleitet.

Mit dem speziell entwickelten Tool „GO! E·R·Plus“ steht ein praxisbewährter Leitfaden für die Einführung zur Verfügung.

Anhand einer Checkliste (z. B. Artikelkategorien, Kalkulationsschemata, Terminplanvorlagen, DATEV-Einstellungen, etc.) werden Stammdaten gesammelt, Einstellungen diskutiert und Praxiserfahrungen ausgetauscht.

Die mitgelieferten Vorgaben, die aus über 150 Installationen herausgefiltert wurden, können übernommen, modifiziert oder aber auch grundsätzlich geändert werden.

Mit diesem Werkzeug haben Sie die Möglichkeit, die gefilterten Daten im Vorfeld der Übernahme zu prüfen und ggfls. zu überarbeiten. System- und Datenleichen, die sich im Laufe der Jahre ansammeln, können dadurch auf ein Minimum reduziert werden.

Aus den gesammelten Daten werden zwei Kundendatenbanken generiert: eine Schulungsdatenbank und eine Datenbank für das operative Geschäft.

So ist gewährleistet, dass E·R·Plus direkt nach der Einführungsschulung umfassend genutzt werden kann. Der User muss sich somit während der Einführungsphase nicht mehr mit den Einstellungen oder der Stammdatenerfassung auseinandersetzen, sondern kann sich mit vertrauten Firmendaten und -einstellungen sofort auf die effiziente Abarbeitung seiner operativen Aufgaben konzentrieren.